Einige Inhalte sind aufgrund Ihrer
Cookie Einstellungen nicht sichtbar.

Facebook Pixel [noscript] nutzt Cookies, die Sie deaktiviert haben. Wenn Sie die Inhalte sehen wollen, können Sie diese im Cookie Hinweis aktivieren.

Erfolgs­ent­wick­lung

Erfolg hat, wer sich entwi­ckelt

Einige Inhalte sind aufgrund Ihrer
Cookie Einstellungen nicht sichtbar.

Google Youtube nutzt Cookies, die Sie deaktiviert haben. Wenn Sie die Inhalte sehen wollen, können Sie diese im Cookie Hinweis aktivieren.

Als Charles Darwin im 19. Jahr­hun­dert sein Buch „Die Entste­hung der Arten“ vorstellte, war das Geschrei groß. Auf seinen Forschungs­rei­sen war er durch Beob­ach­tung zu folgen­der Erkennt­nis gekom­men: Pflan­zen und Tiere in ihrer Viel­falt passen sich stets den jewei­li­gen Anfor­de­run­gen und Gege­ben­hei­ten an. Daraus formu­lierte er einen Satz, der bis heute Gültig­keit besitzt – Survi­val of the fittest – das Über­le­ben der Ange­pass­ten. Auf eine Spezies, die auf der Erde kreucht und fleucht, kommen in der Geschichte der Erde eine Million ausge­stor­be­ner Arten. Sehen kann ich das, wenn ich in meinen Garten laufe. Die Dino­sau­rier sind ausge­stor­ben, die Bienen haben über­lebt. Seit hundert Millio­nen Jahren schwir­ren sie auf unse­rem Plane­ten durch die Luft.

Dieses Beispiel aus dem Tier­reich zeigt, worauf es über­all ankommt. Erfolg hat, wer sich entwi­ckelt. Der Tyran­no­sau­rus Rex ist an seiner eige­nen Größe ausge­stor­ben – ebenso wie der Airbus A380. Als größ­tes Passa­gier­flug­zeug der Welt gebaut, entwi­ckelte sich der gigan­ti­sche Vogel zur Inves­ti­ti­ons­ruine. Was nützt eine Kapa­zi­tät von mehr als 800 Passa­gie­ren, wenn jeder zweite Platz im Flie­ger unbe­setzt bleibt. Schmerz­lich muss­ten die Airlines einse­hen, dass mit dem A380 kein Geld zu verdie­nen war.

Heute fres­sen nicht die Großen die Klei­nen, heute siegen die Schnel­len über die Lang­sa­men. Das stellt viel Altes auf den Kopf. Die Lorbee­ren von gestern und heute sind keine Garan­tie mehr für eine erfolg­rei­che Zukunft. Nokia wurde in weni­gen Jahren von Apple vom Handy­markt verdrängt. Doch auch Apple scheint seit dem Tode von Steve Jobs die Inno­va­ti­ons­kraft ausge­gan­gen zu sein.

Der Auto­her­stel­ler Tesla besitzt aktu­ell einen höhe­ren Börsen­wert als die renom­mier­ten deut­schen Edel­mar­ken BMW und Merce­des zusam­men. Auf brei­ter Front hat die deut­sche Auto­mo­bil­bran­che den Wech­sel zur E‑Mobilität verschla­fen. Ob und wie sie über­lebt, ist unge­wiss.

Wer heute im Wirt­schafts­le­ben bestehen will, muss wissen, dass sich die Geschwin­dig­keit stetig erhöht, die Unwäg­bar­kei­ten mehr werden. Die Coro­na­krise zeigt uns, wie sie ausse­hen können. Niemand konnte damit rech­nen, trotz­dem war das Virus plötz­lich in der Welt. Wie sich die Dinge entwi­ckeln, ist voll­kom­men offen. Eines ist sicher: Wer sich den Umstän­den anpasst, wird über­le­ben.

Um im steti­gen Wandel zu bestehen, braucht es Mut und die Bereit­schaft das Erreichte stets in Frage zu stel­len. Wenn Sie – noch – nicht wissen, wie das geht, buchen Sie mich. Stefan Kerzel Unter­neh­mens­ent­wick­lung – Entwick­lung ist möglich.

» zum Kontakt­for­mu­lar

Stefan Kerzel YouTube Kanal abon­nie­ren

2020-05-16T13:06:12+02:0016. 05. 2020|